Konferenz "Vernetztes Krisenmanagement 2022"

Die Krisenmanagement-Projekte ResKriVer, SpellCoyPuPAIRS und DAKI FWS laden zur ersten gemeinsamen Konferenz ein. Unter dem Motto »Steigerung der Resilienz von Versorgungsnetzen im Kontext von globalen Krisen« werden Herausforderungen, Methoden und Lösungsansätze diskutiert. Die Konferenz richtet sich an Anwender/-innen, Entscheider/-innen und Wissenschaftler/-innen, die sich mit der zivilen Gefahrenabwehr beschäftigen.

Die komplette Programmplanung finden Sie als PDF hier sowie weitere Informationen zu den Workshops wie folgt: 

4. Oktober 2022 - Dienstag

13:00-15:15 Uhr: Gemeinsamer Use Case

Organisation: Alexander Firyn, Volker Ahrens, Eric Rietzke, Thomas Hoppe, Paul Geoerg 

In diesem Workshop werden die fünf KI-Management-Projekte verortet mit dem Ziel einen gemeinsamen (u.U. virtuellen) Use-Case zu erarbeiten, über den die zu generierenden Mehrwerte der Projekte und ihr Zusammenspiel transparent wird.

15:30-17:30 Uhr: Krisenspezifische Ontologien

Organisation: Eric Rietzke (dfki), Prof. Dr. Thomas Hoppe (Fraunhofer FOKUS), Naouel Karam (Fraunhofer FOKUS)

In einem interaktiven Format werden die projektübergreifenden Basisontologien identifiziert und zu einem gemeinsamen Basisvokabular verdichtet. Jedes Forschungsprojekt stellt dazu innerhalb von fünf Minuten die dem jeweiligen Projekt zugrundeliegende Basis-Ontologie mit den grundlegenden und zentralen Kernkonzepten vor. Im Anschluss werden die gegenseitigen Übereinstimmungen und Anknüpfungspunkte identifiziert und es wird an dem Auf- bzw. Ausbau eines gemeinsamen Vokabulars gearbeitet. Ziel ist es einen möglichst weitreichenden semantischen Informationsaustausch zwischen den unterschiedlichen Plattformen der Projekte zu erzielen.

5. Oktober 2022 - Mittwoch

12:30-17:30 Uhr: Krisenkommunikation

Organisation: Silja Bilz (rbb), Rolf Fricke (Condat AG)

Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben bzw. Kritische Infrastrukturbetreiber präsentieren organisationsspezifische Herausforderungen an die Krisen- bzw. Katastrophenkommunikation. Für die identifizierten Herausforderungen werden IT- und KI-basierte Lösungen vorgeschlagen und diskutiert.

6. Oktober 2022 - Donnerstag

12:30-14:00 Uhr: Von unvollständigen Informationen zu Open data – Vision oder Illusion?

Organisation: Prof. Dr. Thomas Hoppe (Fraunhofer FOKUS), Dr. Michael Martin (InfAI), Dr.-Ing. Paul Geoerg (vfdb.e.V.)

Der Workshop adressiert den Umgang mit unscharfen und unvollständigen Informationen bei der Nutzung von Prognosemodellen am Minimalbeispiel eines Verbrauchsmittels des Rettungsdienstes.

14:15-15:45 Uhr: Visualisierungen und Dashboards krisenrelevanter Daten

Organisation: Dr. Sebastian Tramp (eccenca GmbH)

Vernetzte Daten und Wissensgraphen, insbesondere für ein vernetztes Krisenmanagement, stellen hohe Anforderungen an die Art und Weise, wie wir diese Daten visuell konsumieren und darstellen. Der Workshop richtet sich an alle Personen, welche Visualisierungen und Dashboards von krisenrelevanten Daten entwickeln oder nutzen wollen, insbesondere im Kontext der gastgebenden Krisenmanagement-Projekte.

Der Workshop ist als Vortrags-Serie mit kurzen Diskussionsrunden geplant.

16:00-17:00 Uhr: Mental Workload in Human-computer Interaction – ‘Produktskizze‘ der menschlichen Leistungsfähigkeit an der Mensch-Computer-Schnittstelle

Organisation: Fraunhofer IESE

Der Workshop adressiert die Voraussetzungen und Spezifikationen bei der Technologienutzung aus Sicht der Anwender:innen. Ein zentraler Aspekt ist dabei die Evaluation von Stressoren, die auf die Anwender:innen einwirken.

7. Oktober 2022 - Freitag

14:30-16:00 Uhr: Geschäftsmodelle für Plattformen des vernetzen Krisenmanagements

Organisation: Dr.-Ing. Melanie Reuter-Oppermann (TU Darmstadt)

Der Workshop adressiert offene Fragestellungen für die Geschäftsmodellentwicklung im Kontext von Dienstleistungen und Plattformen für das vernetzte Krisenmanagement.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infomationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.