© WELT

30 Juli 2021

Berlin Partner unterstützt bei der Veranstaltung den mit 10.000€ dotierten KI-Start-Up-Preis.

Ausgezeichnete Innovationen – Made in Germany: Bereits zum dritten Mal verleiht die WELT in diesem Jahr den „Deutschen KI-Preis“ für herausragende Verdienste um die Erforschung und Entwicklung sowie die Anwendung und Kommerzialisierung von Künstlicher Intelligenz.

Der „Deutsche KI-Preis“ setzt sich aus drei Kategorien zusammen: Der mit 100.000,- EUR dotierte Innovationspreis prämiert bahnbrechende Leistungen bei der Erforschung und Entwicklung der KI und richtet sich an Forschungsinstitute, Stiftungen o.Ä. Der undotierte Anwenderpreis zeichnet Unternehmen und Unternehmer*innen für herausragende Leistungen bei der praktischen Anwendung von KI aus.

Für den KI-Start-Up-Preis können sich Start-ups mit einer Betriebsstätte in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg bewerben, deren Geschäftsmodell auf einer beispielhaften und innovativen Nutzung der KI beruht und die zum Zeitpunkt der Preisverleihung nicht älter als fünf Jahre sind. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie unterstützt den mit 10.000 EUR dotierten Preis.

„Wir freuen uns, dass der Deutsche KI-Preis in diesem Jahr wieder in Berlin verliehen wird. Berlin ist Deutschlands KI-Hochburg. Fast die Hälfte aller deutschen KI-Startups sitzen in Berlin. Und es werden schnell immer mehr, denn hier haben sie ein ideales Umfeld für wissenschaftliche Kooperationen und internationales Wachstum. Die jüngst veröffentlichte Startup Heatmap Umfrage 2021 ergab, dass Berlin London als Europas Startup Hauptstadt abgelöst hat“, sagt Amira Gutmann-Trieb, Clustermanagerin IKT, Medien und Kreativwirtschaft. „Ziel ist das KI Ökosystem weiterhin zu stärken und die herausragende Arbeit von Forscherinnern und Gründerinnen aufzuzeigen und zu fördern. Mit der Auslobung des Sonderpreises für Startups wollen wir einen zusätzlichen Impuls setzen. Wir freuen uns auf viele tolle Bewerbungen“

Für den KI-Start-Up-Preis können sich interessierte Unternehmen unter folgendem Link bewerben.

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden am 30. September 2021 in Berlin im Rahmen einer Preisverleihung geehrt.

Merantix Gründer Dr Rasmus Rothe und Adrian Locher © Viktor Strasse

Im vergangenen Jahr ging der begehrte Sonderpreis  an das Berliner Venture Studio Merantix um Adrian Locher und Dr. Rasmus Rothe

Der 2016 gegründete Company Builder hat mit seinem multidisziplinären Team bereits 5 KI Startups ins Leben gerufen. Im vergangenen Jahr hat wurde ein Fonds mit über 25 Millionen Euro aufgelegt, um zehn weitere Neugründungen zu finanzieren. Seit Mai betreibt Merantix den AI Campus im Herzen Berlins, der der KI-Community auf 5.400 Quadratmetern optimale Bedingungen für die Zusammenarbeit von Startups und etablierten Unternehmen bietet.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infomationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.